Gemeinden

Beratung

Neue Entgeltordnung gilt seit dem 1. Januar 2017

Beratung

Mehr als elf Jahre nach Inkrafttreten des TVöD haben sich die Dienstleistungsgewerkschaft ver.di und die Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände im letzen Jahr auf eine Entgeltordnung verständigt. Damit gelten jetzt auch für die Beschäftigten im kommunalen Bereich einheitliche Regelungen für die Eingruppierungen.

Für viele Beschäftigte stellt die Einführung der neuen Entgeltordnung eine deutliche Verbesserung dar. Der ver.di Bezirk Bielefeld/Paderborn führt in Bielefeld, Gütersloh und Paderborn Informationsveranstaltungen für Mitglieder und Interessierte durch.

Martina Schu, Bezirksgeschäftsführerin Bezirk Bielefeld/Paderborn: „Wir werden dort einen allgemeinen Überblick über die neue Entgeltordnung geben. Für unsere Mitglieder werden wir darüber hinaus ab 1. März 2017 individuelle Beratungen anbieten. Besonderes Augenmerk gilt der Klärung, ob sich bei Anwendung der neuen Regelungen die Möglichkeit einer Höhergruppierung ergibt.“ Schu weiter: „Soweit sich aufgrund der vielseitigen Verbesserungen bei Anwendung der neuen Entgeltordnung eine höhere Eingruppierung ergibt, können Beschäftigte rückwirkend zum 1. Januar 2017 in die höhere Entgeltgruppe eingruppiert werden. Diese Möglichkeit besteht bis zum 31. Dezember 2017. Wie der entsprechende Antrag beim Arbeitgeber gestellt werden muss, werden wir unseren Mitgliedern exklusiv als Ergebnis der Beratung mitteilen.“

Mehr Information von der ver.di-Bundesebene hier

  • Wann können sich Mitglieder beraten lassen? Wann geht es los?

    Ab dem 1. Februar 2017 können sich Mitglieder, die eine individuelle Beratung zur Entgeltordnung beanspruchen möchten, in unserer Geschäftsstelle in Bielefeld melden.

  • Was muss ich mitbringen?

    Damit es leichter fällt, alle notwendigen Unterlagen zusammenzustellen, erhält jedes Mitglied eine Checkliste von uns. Sobald alle Unterlagen vollständig in der Geschäftsstelle vorliegen, wird der Termin für die Beratung vergeben.

  • Wer sind meine Ansprechpartner*innen?

    Ansprechpartnerinnen für die Organisation (Termine, Unterlagen, Rückfragen) sind

    Beide sind Mitarbeiterinnen in der Verwaltung.

  • Wann können Termine vereinbart werden?

    Termine können erst vereinbart werden, wenn die notwendigen Unterlagen vollständig vorliegen. Stichtag für die Terminvergabe ist der 1. März 2017. Also Vorbereitung im Februar und Beratungstermin im März.

  • Wie lange kann der Antrag auf Höhergruppierung gestellt werden?

    Der Antrag auf Höhergruppierung kann bis zum 31.12.2017 gestellt werden.