dju OWL

Der Film: Bildungszentrum Hörste muss bleiben

Der Film: Bildungszentrum Hörste muss bleiben

dju Ostwestfalen-Lippe

Mitarbeiter, Ehrenamtliche und Ehemalige setzen sich für den Erhalt der Bildungsstätte in Lage-Hörste ein, der letzten der ver.di-Gründungsgewerkschaft IG Medien (vormals IG Druck und Papier). Ver.di will das Heinrich-Hansen-Haus schließen wegen angeblich zu hoher Investitionskosten (Brandschutz). Wenn wir ein tragfähiges Konzept vorlegen, kann es aber weitergehen. Dazu brauchen wir auch Spenden. Das Haus, die Arbeit dort und die Geschichte werden in einem kleinen Film vorgestellt. Youtube: . . . 

Hörste muss bleiben - Der Film ver.di Hörste muss bleiben - Der Film

Ansprechpartner für den Verein "Freunde und Förderer der Bildungsstätte Lage-Hörste": Josef Peitz, Tel.: (0 52 32) 98 34 27, E-Mail: josef.peitz@verdi.de

Hörste ist unverzichtbar!

Weitere Informationen, offene Briefe von KollegInnen, Beschlüsse von Konferenzen und Resolutionen gegen die Schließung von Hörste finden sich auf der Internetseite der Freunde und Förderer der Bildungsstätte Lage-Hörste und auf der Kampagnenseite "Wir retten Hörste" und auf der Internetseite des Instituts für Bildung, Medien und Kunst (IMK).

Auf der Internetseite der Freunde und Förderer der Bildungsstätte Lage-Hörste soll auch über den Stand der Spendeneingänge und die SpenderInnen informiert werden. Wer namentlich nicht in der Liste erscheinen möchte, wird gebeten, auf dem Überweisungsträger den Hinweis "nicht veröffentlichen" zu vermerken.

4. April 2015